Jugendfreundschaftsspiel zwischen dem RSV Ermingen und TSV Herrlingen

Am 09.02.2018 haben sich Spielerinnen und Spieler (die meisten U12 und U13), die erst seit kurzer Zeit den Vereinen angehören und Tischtennis spielen, zu einem Freundschaftsspiel und zugleich einem Leistungsvergleich in dieser Altersklasse in der Erminger Hochsträßhalle getroffen. Es waren insgesamt 13 SpielerInnen, die sich den ersten Wettkampferfahrungen gestellt haben. Die Gäste wurden begleitet von Katrin Honold (Jugendtrainerin) und den Eltern der Herrlinger Kinder. Unser besonderer Dank gilt Katrin Honold, die dieses Treffen als Initiatorin mit organisiert hat, sowie allen Helferinnen und Helfern (Claudia und Nicole Wiedemeyer, Cornelia Gorny, Florian Oßwald) unserer Tischtennisabteilung. Vielen herzlichen Dank dafür.

Die Kinder haben sich spannende und aufregende Wettkämpfe geliefert. Unsere SpielerInnen konnten dabei z.T. überraschende Erfahrungen machen, wenn es galt, gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner zu verlieren. Es bleibt als Erkenntnis festzustellen, dass es, auch bis in die höheren Spielklassen, immer wieder schwierig ist gegen unorthodoxe Spielweisen zu gewinnen.
Das Ergebnis dieses Wettkampfs ist nicht von vorrangiger Bedeutung, da der sportliche Austausch und die Freude im Vordergrund steht. Der RSV Ermingen hat mit 15:9 Punkten gewonnen, wobei die Satzdifferenz mit 34:23 nicht ganz so deutlich ausfällt.


Herzlichen und verdienten Glückwunsch an die Erminger Spielerinnen und Spieler, und sportliche Anerkennung für die sich tapfer entgegenstemmenden Herrlinger. Spielerinnen und Spieler.